Fälle aus der Praxis des SV

Untersuchung Bürogebäude auf EMV-Problematik, da das Bus-System regelrecht "spinnt"

EMV-Untersuchung in einer Bank, unkontrollierte Störungen im IT-Betrieb

Untersuchung des Ausfalls von Jalousieaktoren eines Bussystems in einem Bürogebäude

Ursachenermittlung häufiger Überspannungsschäden auf einem Klinikgelände (EMV-ungünstiger Aufbau)

Ursachenermittlung nach blitzbedingtem Schaden an umfangreicher Anlage für Parkraumbewirtschaftung einer Stadt

Ursachenermittlung von häufigen Fehlauslösungen von BMA und EMA

Messungen von elektromagnetischen Feldern an Arbeitsplätzen in einem Bürogebäude und in einem Privathaus

und vieles mehr ...

Bürogebäude - Präsenzmelder

In dem Neubau sollte die Beleuchtung über Präsenzmelder im LON-Bus realisiert werden. Das funktionierte auch zu Bürozeiten soweit ganz gut, nur wunderte man sich, dass auch spät abends noch immer so viele Mitarbeiter im Haus waren.

Das beruhte auf einer falschen Präsenzerkennung.

Das Gebäude war messtechnisch unter EMV-Aspekten eine Katastrophe, obwohl auf den ersten Blick alles richtig aufgebaut war.

Bei der Suche nach den Fehlern wurden die Reserve-Anschlusseinheiten der Stromschienensysteme erkannt, in denen die PEN-Brücke des Auslieferungszustands noch vorhanden war. Diese war vergessen worden.

Von diesen Einheiten waren über 30 installiert, die dann entsprechend umgebaut wurden.

Danach war das Gebäude EMV-geeignet und die Störungen des Bus-Systems beseitigt.

Konzernzentrale - Multimedia-Etage

In der Konzernzentrale eine Unternehmens sollte eine neue Multimedia-Etage entstehen.

Das ausführende Unternehmen war gefrustet, weil es dauernd zu Störungen und Defekten kam, die sich keiner erklären konnte.

Bei den Messungen waren sporadische Bursts - gemessen auf LAN-Kabeln - auffällig.

Der Auslöser war ein Leistungsschütz in der Kantine. Bei dessen Schaltvorgängen entstand ein Lichtbogen, der sich über einen Fehler in der Beschaltung des Transformators in dem betreffenden Gebäude einkoppeln konnte.

Nach dem vergleichsweise einfachen Umbau der Beschaltung des Trafos und der Hauptverteilung waren die Probleme weg!